Gedanken zu 2017

Ich beginne diesen Eintrag mit einer Frage: "Wie nutzt du die Vor-Weihnachtszeit?" oder anders "Wofür hast du die Vor-Weihnachtszeit bisher kam genutzt?". Diese Zeit bietet die Möglichkeit auf dein Jahr zurückzuschauen und dir über deinen Weg Gedanken zu machen. Was hast du in diesem Jahr alles erreicht? Welche schönen Verbindungen hst du geknüpft? Hast du einem anderen Menschen deine Liebe gegeben? Wo warst du beruflich erfolgreich? Welche Hindernisse hast du überwunden? Hast du dieses Jahr bewusst genossen oder fragst du dich wo dieses Jahr hin ist? Wir haben das große Glück, dass wir uns jeden Tag, jede Stunde und jede Minute neu entscheiden können, was wir mit unserer Zeit machen und wie wir über unsere gelebte Zeit erzählen und denken. Wenn du zurückblickst, kannst du dann sagen das war ein gutes Jahr, ich würde es wohl wieder so machen oder denkst du anderes? Es ist wichtig, dass wir die Dinge, die wir erlebt haben und für die wir uns entschieden haben nicht ablehnen oder verdrängen. Sie sind ein Teil von uns und unserer Geschichte geworden. Betrachte das ein oder andere nochmal und würdige es als einen Teil von dir, der es ab jetzt immer sein wird. Sei stolz auf das was gut gelaufen ist und nutze die Erlebnisse die nicht gut waren, als Motor für deine persönliche Entwicklung. Klopf dir auf die Schulter und warte nicht darauf, dass andere es für dich machen.

 

 

 War dieser Beitrag hilfreich? Klicken Sie auf einen der Social Media Buttons, damit auch Ihre Freunde davon profitieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0